einladung-1

Liebe Freunde und Freundinnen des guten spanischen und argentinischen Weines,

es freut mich sehr, dass eine so bunte Schar von Gästen die Einweihung des Weinhauses am Esbaum mit uns feiert! Da ich einige Jahre in Argentinien bzw. Spanien gelebt habe, ist mir die kleine, aber feine Übertreibung (sogenannte Freunde behaupten sogar, dass ich ständig und ziemlich übertreibe!), nicht fremd. Und so war es klar, dass ein so kleiner Laden nur als "Weinhaus" bezeichnet werden kann.

Mit ein paar Monaten zog ich 1969 in dieses Haus ein (bzw. meine Eltern mit mir) und mit ein paar kürzeren Unterbrechungen, habe ich hier immer gelebt. Und daher geht natürlich jetzt ein kleiner Traum in Erfüllung, da ich mit Hausschuhen in die Arbeit gehen kann. Seit 2003 haben wir ca. 400 000 Flaschen aus Argentinien importiert und seit 2017 auch ein paar tausend aus Spanien. 2006 zogen wir in den Binderweg um, nachdem wir zuvor in der Hechtseestraße waren. Und jetzt also der Esbaum. Von den Outskirts über die Altstadt Ost ins Herz der Stadt. 2009 feierten wir das 5-jährige im Lokschuppen zusammen mit den argentinischen Dinosauriern; 2010 hatten wir einen Stand auf der Landesgartenschau am Innspitz und seitdem ging es langsam, aber stetig bergauf. Momentan beliefern wir ca. 100 Restaurants/Hotels und Weinläden und haben ca. 4000 Privatkunden in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Daher freut es mich sehr, dass heute so viele Kunden gekommen sind; herzlich willkommen. Ebenso sehe ich viele Nachbarn und befreundete Geschäftsleute. Man sieht, dass Beziehungen zu einer Weinquelle einfach wichtig sind und wenn der Laden nach 18 Uhr zu ist, einfach bei mir läuten, wenn Not am Mann/Frau ist (Scherz!). Zuletzt noch ein saludo an meine Freunde und Familie, die fast vollzählig anwesend sind. Jetzt darf ich Ihnen meine unentbehrlichen Mitarbeiter vorstellen, die in den letzten Monaten die berühmte Extra-Meile gelaufen sind, damit alles fertig wird. Die Resi, die viel organisiert und mir eine große Stütze bei den Umbauarbeiten war. Der Martin, der seit knapp 10 Jahren den Vertrieb leitet und hauptsächlich bei tragenden Aufgaben eingesetzt wurde. Jetzt wäre eigentlich der Tim an der Reihe, aber der wollte heute unbedingt Vater werden und ist nachdem er die Empanadas gefüllt hatte, in die Klinik. Und der Philipp, der zuletzt zu uns gestoßen ist und sich bei allem, was anliegt, perfekt eingebracht hat. Meine Tochter Amalia war fleißig beim Einladungen verteilen und assistierte perfekt bei den Tapas. Euch allen einen großen Dank! Wenn Sie sich jetzt fragen, was ich eigentlich gemacht habe, dann geht es Ihnen genauso so wie mir und außer dieser Rede fällt mir jetzt auch spontan nichts ein.

Zum 50. Geburtstag kaufen sich manche eine Harley und ich habe mir gedacht, mach ich halt einen Weinladen auf. Damit sind es jetzt in Rosenheim 600 und einer mehr. Am Esbaum gab es schon 2 Weinläden in der jüngeren Vergangenheit: Liebhardts Weinladen endete damit, dass die Gläubiger vor einer verketteten Tür standen und Dargel's "Whiskey and Wine" schloss vor ein paar Jahren leider die Pforten. So muss der 3. Versuch eines Weinladens am Esbaum doch ein Erfolg werden! Ich meine, dass ich dafür bestens vorbereitet bin: Ich war schon: Blumenverkäufer am Bahnhof, Echo-Austräger, Veranstaltungsmanager beim Lechner, Gartencenter-Praktikant, Kommissarischer Lokschuppen-Leiter, Jurist, Lehrbeauftragter an Unis und FH, Buchautor, Reiseleiter, Consultant, Nachhilfelehrer, Leichtathletik-Trainer, Weinimporteur und jetzt stolzer Ladenbesitzer!

In diesem Laden gab es schon ein Sportgeschäft, Geschirrladen, Blumenladen, Schuhgeschäft, Kleider-Boutique, Teeladen und zuletzt einen Maß-Schneider.

Mein Opa, der ein alter Bauhaus-Fan war, baute dieses Haus 1969. Ich wollte den Bauhaus-Flair in diesen Laden wieder aufnehmen, die Schrift, der Boden, die Einrichtung. Klar, funktional und ein wenig Design. Genug der Geschichte, kommen wir endlich zu den Weinen; aus Argentinien haben wir folgende Weine offen:

Aus Salta im argentinischen Norden aus dem Tal von Cafayate den Torrontés (die einzige autochtone argentinische Rebsorte), den Tannat (der argentinische Rotwein mit den meisten Phenolen) und den Laborum Malbec Reserva (aus 1800m Höhe; sehr intensiv und tiefschwarz; ein absoluter Gaumenschmeichler). Aus San Juan unseren Calden Viognier (unser argentinischer Weißwein-Topseller, der beim Abendessen des argentinischen Präsidenten Macri mit der deutschen Bundeskanzlerin in Berlin gereicht wurde). Aus der größten und bekanntesten argentinischen Wein-Anbauregion Mendoza, an den Füßen der Anden, haben wir gleich 6 Weingüter am Start: Von unserer Eigenmarke Caldén gibt es einen sehr günstigen Malbec, Carelli glänzt mit dem besten Rotwein unter 1000 Weinen auf der Prowein, dem Mithos, unser Bio-Weingut Caligiore schickt den Malbec und den Syrah ins Rennen, die alle Flaschen handnummerierten und die 90 Jahre alten Weinstöcke mit Gletscherwasser bewässern, das Klassiker-Weingut Dolium besticht durch perfekte Barrique gereifte Malbecs, vom Einsteiger bis zum Gran Reserva, der sogar zum besten Malbec der Welt gewählt wurde, unser Topweingut Domiciano, die alle Weine in der Nacht lesen; Malbec, Syrah und Cabernet bis in die Gran Reserva-Qualitäten und das sogar als Magnumflasche und zuletzt Santos mit seinem rafinierten Malbecs von der Winzerlegende Ricardo Santos.

Aus Spanien und der bekanntesten Anbauregion der Rioja, kommt unsere Eigenmarke 1000 hojas und absolue Preisknaller-Weine sowohl als Weißwein (Viura), Rosé (Tempranillo) wie im Rotweinbereich (Tempranillo und Garnacha). Aus dem oberen Rioja-Tal kommt das futuristische Edel-Weingut Marquez de Pedromar und glänzt durch Top-Tempranillos, die zT von 100 Jahre alten Rebstöcken und viele Jahre im Barrique reifen durften. Und ganz neu eine kleine Sensation: der weiße Tempranillo Nivarius. Über die Rueda und dem Weißwein-Weingut Cachazo mit seinem fruchtigen, aber säurearmen Mania Sauvignon Blanc, geht es in die kleine, aber feine Weinbauregion Montsant, in der Nähe von Barcelona. Unser Einstiegs-Cuvée Calden, der 100-jährige Vermut aus Falset und die eleganten Rotweine von Cairats runden unser Programm ab.

Er-ffnung-Esbaum-I

So nun auf zum Verkosten und guten Appetit bei spanischen Tapas und argentinischen Empanadas.

Er-ffnung-Esbaum-II

 28-6-19-Zeitungsanzeige-Er-ffnung-p1

  Liebe Freunde und Freundinnen des guten spanischen und argentinischen Weines, es freut mich sehr, dass eine so bunte Schar von Gästen die Einweihung des Weinhauses am Esbaum mit uns... mehr erfahren »
Fenster schließen

 

einladung-1

Liebe Freunde und Freundinnen des guten spanischen und argentinischen Weines,

es freut mich sehr, dass eine so bunte Schar von Gästen die Einweihung des Weinhauses am Esbaum mit uns feiert! Da ich einige Jahre in Argentinien bzw. Spanien gelebt habe, ist mir die kleine, aber feine Übertreibung (sogenannte Freunde behaupten sogar, dass ich ständig und ziemlich übertreibe!), nicht fremd. Und so war es klar, dass ein so kleiner Laden nur als "Weinhaus" bezeichnet werden kann.

Mit ein paar Monaten zog ich 1969 in dieses Haus ein (bzw. meine Eltern mit mir) und mit ein paar kürzeren Unterbrechungen, habe ich hier immer gelebt. Und daher geht natürlich jetzt ein kleiner Traum in Erfüllung, da ich mit Hausschuhen in die Arbeit gehen kann. Seit 2003 haben wir ca. 400 000 Flaschen aus Argentinien importiert und seit 2017 auch ein paar tausend aus Spanien. 2006 zogen wir in den Binderweg um, nachdem wir zuvor in der Hechtseestraße waren. Und jetzt also der Esbaum. Von den Outskirts über die Altstadt Ost ins Herz der Stadt. 2009 feierten wir das 5-jährige im Lokschuppen zusammen mit den argentinischen Dinosauriern; 2010 hatten wir einen Stand auf der Landesgartenschau am Innspitz und seitdem ging es langsam, aber stetig bergauf. Momentan beliefern wir ca. 100 Restaurants/Hotels und Weinläden und haben ca. 4000 Privatkunden in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Daher freut es mich sehr, dass heute so viele Kunden gekommen sind; herzlich willkommen. Ebenso sehe ich viele Nachbarn und befreundete Geschäftsleute. Man sieht, dass Beziehungen zu einer Weinquelle einfach wichtig sind und wenn der Laden nach 18 Uhr zu ist, einfach bei mir läuten, wenn Not am Mann/Frau ist (Scherz!). Zuletzt noch ein saludo an meine Freunde und Familie, die fast vollzählig anwesend sind. Jetzt darf ich Ihnen meine unentbehrlichen Mitarbeiter vorstellen, die in den letzten Monaten die berühmte Extra-Meile gelaufen sind, damit alles fertig wird. Die Resi, die viel organisiert und mir eine große Stütze bei den Umbauarbeiten war. Der Martin, der seit knapp 10 Jahren den Vertrieb leitet und hauptsächlich bei tragenden Aufgaben eingesetzt wurde. Jetzt wäre eigentlich der Tim an der Reihe, aber der wollte heute unbedingt Vater werden und ist nachdem er die Empanadas gefüllt hatte, in die Klinik. Und der Philipp, der zuletzt zu uns gestoßen ist und sich bei allem, was anliegt, perfekt eingebracht hat. Meine Tochter Amalia war fleißig beim Einladungen verteilen und assistierte perfekt bei den Tapas. Euch allen einen großen Dank! Wenn Sie sich jetzt fragen, was ich eigentlich gemacht habe, dann geht es Ihnen genauso so wie mir und außer dieser Rede fällt mir jetzt auch spontan nichts ein.

Zum 50. Geburtstag kaufen sich manche eine Harley und ich habe mir gedacht, mach ich halt einen Weinladen auf. Damit sind es jetzt in Rosenheim 600 und einer mehr. Am Esbaum gab es schon 2 Weinläden in der jüngeren Vergangenheit: Liebhardts Weinladen endete damit, dass die Gläubiger vor einer verketteten Tür standen und Dargel's "Whiskey and Wine" schloss vor ein paar Jahren leider die Pforten. So muss der 3. Versuch eines Weinladens am Esbaum doch ein Erfolg werden! Ich meine, dass ich dafür bestens vorbereitet bin: Ich war schon: Blumenverkäufer am Bahnhof, Echo-Austräger, Veranstaltungsmanager beim Lechner, Gartencenter-Praktikant, Kommissarischer Lokschuppen-Leiter, Jurist, Lehrbeauftragter an Unis und FH, Buchautor, Reiseleiter, Consultant, Nachhilfelehrer, Leichtathletik-Trainer, Weinimporteur und jetzt stolzer Ladenbesitzer!

In diesem Laden gab es schon ein Sportgeschäft, Geschirrladen, Blumenladen, Schuhgeschäft, Kleider-Boutique, Teeladen und zuletzt einen Maß-Schneider.

Mein Opa, der ein alter Bauhaus-Fan war, baute dieses Haus 1969. Ich wollte den Bauhaus-Flair in diesen Laden wieder aufnehmen, die Schrift, der Boden, die Einrichtung. Klar, funktional und ein wenig Design. Genug der Geschichte, kommen wir endlich zu den Weinen; aus Argentinien haben wir folgende Weine offen:

Aus Salta im argentinischen Norden aus dem Tal von Cafayate den Torrontés (die einzige autochtone argentinische Rebsorte), den Tannat (der argentinische Rotwein mit den meisten Phenolen) und den Laborum Malbec Reserva (aus 1800m Höhe; sehr intensiv und tiefschwarz; ein absoluter Gaumenschmeichler). Aus San Juan unseren Calden Viognier (unser argentinischer Weißwein-Topseller, der beim Abendessen des argentinischen Präsidenten Macri mit der deutschen Bundeskanzlerin in Berlin gereicht wurde). Aus der größten und bekanntesten argentinischen Wein-Anbauregion Mendoza, an den Füßen der Anden, haben wir gleich 6 Weingüter am Start: Von unserer Eigenmarke Caldén gibt es einen sehr günstigen Malbec, Carelli glänzt mit dem besten Rotwein unter 1000 Weinen auf der Prowein, dem Mithos, unser Bio-Weingut Caligiore schickt den Malbec und den Syrah ins Rennen, die alle Flaschen handnummerierten und die 90 Jahre alten Weinstöcke mit Gletscherwasser bewässern, das Klassiker-Weingut Dolium besticht durch perfekte Barrique gereifte Malbecs, vom Einsteiger bis zum Gran Reserva, der sogar zum besten Malbec der Welt gewählt wurde, unser Topweingut Domiciano, die alle Weine in der Nacht lesen; Malbec, Syrah und Cabernet bis in die Gran Reserva-Qualitäten und das sogar als Magnumflasche und zuletzt Santos mit seinem rafinierten Malbecs von der Winzerlegende Ricardo Santos.

Aus Spanien und der bekanntesten Anbauregion der Rioja, kommt unsere Eigenmarke 1000 hojas und absolue Preisknaller-Weine sowohl als Weißwein (Viura), Rosé (Tempranillo) wie im Rotweinbereich (Tempranillo und Garnacha). Aus dem oberen Rioja-Tal kommt das futuristische Edel-Weingut Marquez de Pedromar und glänzt durch Top-Tempranillos, die zT von 100 Jahre alten Rebstöcken und viele Jahre im Barrique reifen durften. Und ganz neu eine kleine Sensation: der weiße Tempranillo Nivarius. Über die Rueda und dem Weißwein-Weingut Cachazo mit seinem fruchtigen, aber säurearmen Mania Sauvignon Blanc, geht es in die kleine, aber feine Weinbauregion Montsant, in der Nähe von Barcelona. Unser Einstiegs-Cuvée Calden, der 100-jährige Vermut aus Falset und die eleganten Rotweine von Cairats runden unser Programm ab.

Er-ffnung-Esbaum-I

So nun auf zum Verkosten und guten Appetit bei spanischen Tapas und argentinischen Empanadas.

Er-ffnung-Esbaum-II

 28-6-19-Zeitungsanzeige-Er-ffnung-p1

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen