Peters Weinpost vom 04.05.2020

04.05.2020
Hallo liebe Freunde/innen des argentinischen und spanischen Weines,

 

in diesen nicht so leichten Zeiten soll man sich etwas Gutes gönnen und so koche ich jeden Tag etwas Feines. Oder versuch die Restaurants um die Ecke zu unterstützen und hol mir Essen "to go".
Und vielleicht  haben Sie ja Lust, gleiches zu tun und ein paar gute argentinische und spanische Weine dazu zu trinken. Wir versenden seit über 15 Jahren an Sie, liebe Kunden, und freuen uns, dass Sie in schwierigen Zeiten weiterhin unsere Weine fleißig bestellen.
Also in der letzten Woche gab's zuerst frischen Babyspargel und dazu unseren Top-Weisswein Calden Viognier (säurearm, aber schön fruchtig); perfekte Kombination! Da ich immer etwas mehr Spargel koche, lege ich gerne einen Teil in Balsamico-Essig und Olivenöl über Nacht ein und dazu gab es dann am nächsten Tag einen lauwarmen Rote Beete/Apfel-Salat auf Rucola mit Kürbiskernen (war "to go" - Ware ;-); exzellent hat dazu unsere spanische Neuentdeckung Nivarius Tempranillo blanco (feine, komplexe Struktur mit schmelzigem Abgang) gepasst. Am nächsten Tag gab's dann mal Fisch (eingefrorener Kabeljau) mit Limetten-Butter-Knoblauch-Sauce und frischem Bärlauch aus dem Wald; da ich mich zwischen unseren beiden Rosés nicht entscheiden konnte, habe ich beide aufgemacht: den kräftigen 1000 hojas Temranillo Rosé aus der Rioja und den feineren El Porvenir Malbec Rosado (aus 1800m Höhe!). Da war der Abend dann etwas länger, um herauszufinden, welcher Wein besser passte. Ergebnis war ein klassisches Unentschieden ;-)
Am Wochenende wurde etwas aufwendiger gekocht: Bio-Auberginen in Olivenöl eingelegt, mit Tomaten und Knoblauch belegt und anschließend mit gereiftem Bergkäse überbacken; dazu bei 60-80 °C im Ofen gegartes Entrecote; unsere Weinbegleiter: mein persönlicher Lieblingswein Caligiore Bio-Malbec (mit Gletscherwasser bewässert; handnummerierte Flaschen!) zum Start und dann den etwas kräftigen Pedromar Reserva aus dem oberen Riojatal. Und weil das Leben bekanntlich zu kurz ist, gab's das Entrecote am Sonntag als Carpaccio mit Trüffelnudeln und anschließend überbackenen Broccoli mit Mandeln, Rosmarienkartoffeln und Lammkoteletts. Natürlich muss dazu ein Syrah auf den Tisch: Caligiore Bio-Syrah ohne Barrique und den mega-kräftigen Domiciano Syrah Reserva; der hat auch noch zur Nachspeise (feine Macarons vom Italiener) gepasst ;-)

Gerne können Sie diese bunte Weinmischung als 12er oder 18er Karton bestellen und freue mich auf Ihre Rückmeldung, ob die Essensempfehlungen gepasst haben.

 

Machen Sie es Gut und gute Gesundheit!

 

Ihr
Peter Horner

 

 Fleisch

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.